St. Lambert - Pfarrei Teunz St. Lambert - Pfarrei Teunz St. Jakob bei Fuchsberg Flurdenkmäler in der Pfarrei Teunz Flurdenkmäler in der Pfarrei Teunz Flurdenkmäler in der Pfarrei Teunz
St. Lambert - Pfarrei Teunz St. Jakob bei Fuchsberg St. Jakob bei Fuchsberg St. Jakob bei Fuchsberg Flurdenkmäler in der Pfarrei Teunz Flurdenkmäler in der Pfarrei Teunz
St. Lambert - Pfarrei Teunz St. Jakob bei Fuchsberg St. Jakob bei Fuchsberg St. Jakob bei Fuchsberg St. Jakob bei Fuchsberg Flurdenkmäler in der Pfarrei Teunz




   Lambertus-Bote-Abo

   Logo

   Suchen

   Disclaimer

   Kontakt

   Impressum

    Home
    Aktuelles
    Jahr des Glaubens
    Lambertus-Bote
    Lambertus-Bote-Abo
    Lektorenplan
    Ministrantenplan
    Pfarrei
    Mitarbeiter
    Gebete
    Was tun bei?
    Entbindungsstation in Nigeria
    Hl. Lambert
    Kirche St. Lambert
    Kirche St. Jakob
    Expositur Pertolzhofen
    Kleindenkmale
    Einrichtungen
    Vereine
    Gruppierungen
    externe Seiten

online: 2
heute: 159
gestern: 144

   
Lieber Besucher!

In einem kleinen Büchlein von Max Feigenwinter das den Titel trägt "Wurzeln spüren, Neues wagen", fand ich einen Beitrag über "Einander begegnen". Diese Texte erinnerten mich an meine Studienzeit, in der ich von neuem lernte, wie ich Menschen begegnen kann.

BegegnungBegegnung auf eine andere Art und Weise wollen Sie heute auf unserer Homepage. Wir freuen uns über ihren Besuch und haben verschiedene Informationen zusammengestellt, damit Sie uns kennenlernen können.

Möglichkeiten dazu gibt es genug, angefangen von den Gottesdiensten und Veranstaltungen bis hin zum Pfarrbüro oder ganz persönlich bei einem Besuch im Pfarrhof. Wenn wir da sind, Frau Rita Schneeberger (Sekretärin), Frau Rita Köppl (Haushälterin) oder Pfarrer Herbert Rösl, öffnen wir gerne unsere Haustür und freuen uns über die Begegnung mit Ihnen.

Vielleicht fühlen Sie sich bei uns wohl und merken, was Max Feigenwinter in einem Beitrag schreibt:

"Wer in seinem Gegenüber eine Fantasie Gottes sieht, wird ihm in Ehrfurcht begegnen. Er wird versuchen, eine Atmosphäre zu schaffen, in der der Andere sich wohlfühlt, in der er sein und wachsen kann; einen Raum, wo es keinen Grund gibt, sich zu verstecken, sich anders zu verhalten als ihm entspricht; einen Raum, wo er sagen kann, was ihm entspricht, und schweigen darf, wenn es ihm richtig scheint."

In seinem Gedicht drückt er folgende Gedanken aus:

Bei dir wage ich, wieder zu sein:
Ich sehe mit meinen Augen
und höre mit meinen Ohren.

Bei dir wage ich wieder zu sein:
Ich richte mich auf
und entscheide selbst.

Bei dir wage ich wieder zu sein:
Ich höre auf die Stimme meines Herzens
und sage, was mir entspricht.

Bei dir wage ich wieder zu sein:
Ich spüre ungeahnte Kräfte,
und freue mich, dass ich lebe.

Kommen Sie doch einfach bei uns vorbei, oder klicken Sie uns an!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Pfarrer Herbert Rösl  


© 2001-2018 by Pfarrei Teunz